Antrag auf Ermäßigung der Abwassergebühr

Name und Vorname des Gebührenpflichtigen
Telefon
Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort
Ich beantrage die Ermäßigung der Abwassergebühr gemäß der derzeit gültigen Beitrags- und Gebührensatzung für folgendes Grundstück:
Straße
Ort
Ich versichere, daß ich in die städtische Abwasserbeseitigungsanlage ausschließlich Schmutzwasser einleite. Ich erkläre, daß ich seit dem
Datum
100 %  
% (genau angeben)

des auf dem Grundstück anfallenden Niederschlagswassers (Dach- und Hofflächen) nicht der städtischen Entwässerungsanlage zuführe. Mir ist bekannt, daß die Stadt die Überprüfung der Grundstücksentwässerungsanlage (insbes. Revisionsschacht und Sickerschacht) vornehmen wird.

Ich verpflichte mich, der Stadt mitzuteilen, falls ich künftig irgendwelche Änderungen an der Grundstücksentwässerung vornehme. Mit ist bekannt, dass falsche Angaben bezüglich der Gebührenermäßigung als Ordnungswidrigkeit mit Geldbuße belegt werden können. Mir ist weiter bekannt, daß für eine punktuelle Versickerung des Niederschlagswassers oder eine Einleitung in einen Graben oder Bach eine wasserrechtliche Erlaubnis beim Landratsamt Donau-Ries zu beantragen ist.

Die Gebührenermäßigung kann frühestens ab Einreichung des Antrages gewährt werden.

Ort, Datum


________________________________
Unterschrift des Grundstückseigentümers

Diesen Antrag können Sie auch per Post einreichen.

Bearbeitungsvermerke der Stadt Rain:

1. Die Angaben zum Antrag wurden am .......... überprüft.

       Sie sind richtig       Sie sind unrichtig, damit keine Ermäßigung
    Die Sickeranlage wurde nicht nach DIN 4261, Teil 1, überprüft.

    Rain, den ................                      Unterschrift Abwassermeister: ................................

2. Vorgemerkt bei PK-Nr. 01 .....................          mit Wirkung ab ...................................

    Rain, den ................                      Unterschrift Sachbearbeiter: ...................................
© Verwaltungsgemeinschaft Rain 28.10.2000